Standheizung

  • Moin zusammen,


    ich habe mir vor einiger Zeit eine Standheizung in meinen Ducky (den Namen hat mein Impreza von meiner Schwester bekommen, weil Sie meint die guckt wie ne Ente:-). einbauen lassen und wollte mal ein paar Infos hierzu kundtun.


    Ich habe eine Webasto Thermo Top EVO mit max. 4,2 KW Leistung einbauen lassen. Der Bosch dienst meines Vertrauens bat mich ob ich vor Angebotserstellung mal rein schauen könnte, weil er sich nicht erinnern kann wann er das letzte mal in einen Impreza eine Standheizung eingebaut hat ;(


    Gesagt getan und er war sehr überrascht wie gut das Auto doch konstruiert sei (an allen Stellen wo er drann musste (Tank, Anschluss an den Heizungskreis, eingriff in die Klimasteuerung) kam er ohne Probleme dran, ohne das er irgendwelche Dinge groß ausbauen musste. Die Heizung ist bei mir an der Stirnwand (rechts in Fahrtrichtung gesehen) verbaut, denn da ist reichlich platz und die Anschlüsse an den Wasserschläuchen der Heizung sind nur wenige cm entfernt. Da war er echt begeistert von, weil er die Heizgeräte meistens irgendwo hinter einer Frontschürze montieren muss und dann ellenlange Schläuche braucht bis er an den Heizungsschläuchen drannist. Die Heizung spricht dadurch um einiges schneller an.


    Ein kleines Problem war, das für die recht neue Thermo Top EVO Standheizung kein Fahrzeugspezifischen Einbaukit für meinen Impreza gab und deshalb mittels Universaleinbausatz etwas "konstruiert werden musste". Das war aber im Nachhinein ein großer Vorteil, weil:


    Der Seinerzeit verfügbare fahrzeugspezifische Einbaukit greift Autonom in die Steuerung der Klimatisierungsautomatik die in meinem Impreza verbaut ist. Bedeutet nach abstellen des Wagens muss nur die Heizung auf Max. gestellt werden, die Lüfterstufe und die Umluft Aktivierung erfolgt durch das Steuergerät der Heizung. Das hätte ich nicht so doll gefunden, da ich die Standheizung weniger für Eisfreie Scheiben benutze (Auto steht in der Garage) sondern um den Motor vor dem Start auf Betriebstemperatur zu bringen und im Winter gerne auch schon mal einen etwas vorgewärmten Innenraum hätte.


    Das Konnte der nun durch einen individuellen Anschluss mittels Universalkit genau so umsetzen. Selbst im Sommer, mache ich die Heizung (bei ausgeschalteter Lüftung) kurz an und nach nur 5 Min. habe ich 80 Grad Kühlwassertemperatur und 60 Grad Öltemperatur und das Auto ist innen (Garagen)kühl. Wenn ich im Winter das Auto nur etwas vorwärmen möchte, stelle ich vor dem Abstellen das Gebläse auf Stufe 1 und Umluft aus. In der Autonomen Steuerung würde der Lüfter volle Leistung blasen und zwar so lange wie die vorgewählte Zeit (id.R. 30 min) und das Fahrzeug ist innen eine Sauna (aber es wäre Eisfrei).


    Ein guter Tipp war noch die Montage des Empfängers der Telestart 91 Fernbedienung oben an der Windschutzscheibe, statt irgendwo ganz versteckt am untersten Scheibenrand (wollen viele so, damit nichts sichtbar ist). Wenn ich in meiner Wohnung stehe, startet die Standheizung mit der Fernbedienung auch noch zuverlässig über eine Distanz von 300 Metern durch das Garagentor durch wo Ducky dann steht.


    Alles in Allem sehr zufrieden. Und als leidenschaftlicher Autokinogänger nun ein ganz neues Erlebnis 8o


    Ach ja die Kosten. Ich habe komplett für alles mit Montage 1.800 € bezahlt, die Montage hat einen ganzen Arbeitstag gedauert und einen weiteren Tag Probelauf in der Werkstatt.


    Ich hoffe hier war vielleicht die ein oder andere verwertbare Information dabei.


    Liebe Grüße :)


    katty262

Teilen

Kommentare 3