Ein Subi will brüllen und abspecken!

  • Meine Anforderungen an den Gt sind recht hoch: Er muss alltags tauglich, zuverlässig und schneller sein, das sollte aber möglichst wenig kosten!


    Viele werden mir jetzt zustimmen, wenn man sich an die Leistung und die Kurvengeschwindigkeiten gewöhnt hat kommt man schnell an den Punkt da brauch man MEHR :D !


    Mein erster Schritt war nach der HU meine 3"AGA drunter zu bauen, die das Ansprechverhalten und die Aufmerksamkeit der Passanten stark erhöhte :phatgrin: . Sie beginnt nach der Downpipe, in der Mitte ist wie beim original ein Katalysator verbaut (bei mir ein Metallkat), den die Jdm-Modelle nicht haben und endet mit einen großen Endschalldämpfer.




    Mein zweiter Schritt war ein Lithiumionen-Akku, wodurch ich ca. 15 Kg gespart habe gegenüber dem OEM-Akku und das sogar vor der Vorderachse und auf der Fahrerseite!
    Sie ist eigentlich für Motorräder konzipiert, deswegen musste ich mir ein paar Pole selber bauen, dazu hab ich einen defekten Bleiakku genommen um die Pole abzusägen. Danach musste ich die Löscher bohren für die m6 Schrauben (Achtung das Blei ist sehr weich und wird heiß).


    Vor den Einbau sollte man die Generator testen, dass sollte man immer machen bei einem Batteriewechsel, weil wenn der Generator defekt ist könnte er den Akku zerstören. Nun hab ich den Bleiakku ausgebaut mitsamt Plastikboden und Halter, die neue hab ich dann erstmal provisorisch mit einen Kabelbinder befestigt später wird ein dickerer ihn ersetzen.



    Nach dem Einbau hab ich natürlich noch einmal den Tester dran gehangen, die Kaltstartstromwerte (EN) kann man nicht vergleichen weil der Tester nicht für Lithiumionen-Akkus gemacht ist.


    links JMT rechts OEM


    Die Spannung fällt schon stark ab beim Startvorgang, deswegen dauert es auch ein wenig länger bis er läuft. Im Alltag funktioniert der Akku bis jetzt (1 Woche) top.


    Jetzt zu den Vorteilen: 15Kg weniger Gewicht, ein besseres Gewichtsverhältnis zwischen links und rechts und zwischen Vorderachse und Hinterachse, geringere Selbstentladung, theoretisch hält sie auch länger und ist kleiner.


    Nun zu den Nachteilen: man darf ihn nicht Fremdstarten, nicht mit einem normalen Ladegerät aufladen, im Winter sollte man ihn im warmen lagern!


    Ich bin nicht der erste der auf die Idee kommt so einen günstigen Akku zu verwenden, ich bin aber der erste der das Thema für jeden zugänglich macht.
    Den JMT Akku kann man bei Ebay kaufen für ca. 110€ und wiegt etwas unter 1Kg, empfehlen würde ich aber eine Nummer größer zu kaufen für 149€.


    Mein Akku
    Meine Empfehlung

Teilen

Kommentare 2

  • Ich habe heute auf dem Lausitzring 3 Fahrzeuge (2 Subis) mit einer JMT Batterie gesehen. Dieser Geheintipp ist somit nicht mehr geheim und Liteblox kann einpacken!
    Die hatten das aber mit Kabelösen und ohne Bleipole gemacht.
  • Hier eine kleine Ergänzung:
    youtube.com/watch?v=hoUvXNDdTLk
    Meine funktioniert immer noch ohne Schwierigkeiten obwohl ich manchmal als Pizzalieferant sehr oft den Motor starte.