Hallo aus dem schönen Emsland

  • Liebe Community,


    ich möchte mich kurz vorstellen.


    Ich heisse Daniel, bin 46 Jahre und habe mir als "Winterauto" einen Impreza 2.0 aus 1996 zugelegt. Ab 1.11.18 darf er gefahren werden

    und wenn ich Hilfe brauche wende ich mich vertrauensvoll ans Forum.

    Bisher mussten die Radläufe hinten grossflächig neu beblecht werden und der hintere Teil der Schweller auf beiden Seiten.

    O-Ring Servopumpe Behälter wird noch getauscht. Ansonsten scheint alles okay.

    Ersatzteile bekomme ich aus Andervenne vom Autocenter Schmidt, die wirklich auch bei Kleinigkeiten wie O-Ring, Schweller Clipsen sehr hilfsbereit und bemüht sind.


    Schöne Woche allen!


    Daniel

  • Woher du weisst dass meine Haube ne Beule hat.....

    Danke für das Angebot, aber die Karrosseriearbeiten waren eher "grob" da ich eigentlich Schreibtischtäter bin ohne tiefgehende Schweißerfahrung.


    Gleich noch eine Frage: Da die hauptscheinwerfer nicht so prickelndes Licht abgeben habe ich LED H4 eingesetzt, die sich in anderen Fahrzeugen sehr bewährt haben.

    Mir ist aufgefallen, dass im Scheinwerfer zwischen Glass und Refelktor ein viereckiges Blech sitzt. Hat das eine besondere Funktion? Es erzeugz nä,lich ein Loch im Lichtkegel. Ausserdem ist das linke reflektor innen locker. Wird er normalerweise über eine Einstellschraube für links / rechts Justierung gehalten?


    Bilderserie mit dem O-Ring versuche ich mal

  • Folgende Probleme gab es. Reparaturblech hat an der Stoßstangenaufnahme nicht genug Breite, Halter an der Schürze muss etwas weggeschnitten werden.

    Ich hatte keinen Feinspachtel, daher sind leichte Unebenheiten im Lack erkennbar. Demontiert hat er mit ABS gemeckert, seit die heckleuchten wieder drin sind ist der Fehler weg ( muss man erst mal drauf kommen.

    Zu den Arbeiten: Radlauf beiseitig mit Reparaturblechen ersetzt. ( 35€ Stk.) Mit Absetztzange vertiefung uin den ausgeschnittenen Karosseriebereich gesetzt, Blech eingepasst und punktverschweißt. Ordenlich Zinkspray von auusen und innen ( auch durch die Öffnungen im Kofferaum) Nähthe mit Karosseriekleber abgedichtet. Dann Hohlraumversiegelung innen und aussen. Anschliessend Unterbodenschutz schlagfest in Hellgrau . Richtig wäre eine ko,mplette Verzinnung gewesen, aber nicht bei so einem alten Wagen. Spachtel auftragen und mehrmals schleifen und wieder spachteln bis sich alles eben anfühlt ( Feinspachtel verbessert das Ergebnis bestimmt noch einmal.

    Reinigen, Dickschichtfiller auftragen. Anschleifen mit 400er Körnung, renigen und Lackieren. Idealerweise an Kanten wir Hecklappe und Türen den Farbton "auslaufen laufen lassen um scharfe Übergänge zu vermeiden ( habe ich magels Farbmenge nicht gemacht). Fluidfilm zur Versiegelung wäre auch schick, aber es sollte schnell und einfach sein und nicht zwingend ewig halten. Technisch Okay muss er sein, damit ich im Winterbetrieb zur Arbeit komme!!


    Bei Frage gerne was schreiben

  • Mir ist aufgefallen, dass im Scheinwerfer zwischen Glass und Refelktor ein viereckiges Blech sitzt. Hat das eine besondere Funktion?

    Ja es spiegelt die Lichtstrahlen zum Reflektor denk ich. Wie ist deine Hell Dunkel Grenze? Bist du durch den Tüv gekommen. Ich versteh dich gut meine sind auch Teelichter. Was für eine H4 LED nutzt du?

    Ausserdem ist das linke reflektor innen locker. Wird er normalerweise über eine Einstellschraube für links / rechts Justierung gehalten?

    Genau durch die Einstellschraube oder/und den Motor wird es gehalten.


    Den ABS Fehler kenn ich, hab ich auch drinnen.

    Ein Subi will gesehen werden und durch enge Kurven jagen.


    Danke für die kleine Anleitung.

  • Die H4 LED sind die 55w Nighteye 8000LM. ( Google : "nighteye h4 8000lm")

    Kosten ca. 30 € der Satz. Zur Ausleuchtung im Fahrbetrieb kann ich erst ab 1.11.18 was sagen, da er solange steht wegen Sasisonkennzeichen.

    Licht hat den Tüv bei mmeinen anderen Fahrzeugen bisher nicht interessiert, weil die den Nightbreaker Plus sehr ähnlich sind von der Lichtfarbe. Sind naturlich nen Tacken heller und der Scheinwerfer sollte korrekt eingestellt werden.


    Tüv hat der Wagen noch bis 11.2019, obwohl ich das bei dem Rostaufkommen nicht verstehe. Das ist sicher nicht innerhalb eines Jahres passiert und wenn der Prüfer tief in den Radlauf gegriffen hätte wäre der Wagen tot gewesen.

    War wohl eher eine Gefälligkeitsplakette für den Händler.

  • Ja genau es ist ein Hinweiß das die Bremsleuchte nicht funktioniert. Finde ich teilweise gut denn so fährt man nicht ewig rum mit kaputten Bremslicht. Die Werkstatt muss es nur wissen sonst lesen die erst aus was Zeit kostet.


    Wegen den LED H4, bekommst du den Gummi da drüber? Nicht das sich Wasser im Scheinwerfer sammelt?

    50Watt beide zusammen oder eine alleine?

    Wäre interessant was die in echt brauch?

  • Bei den LED wird erst nur die Halteplate im Schwerfer verriegelt. Gummitülle drüber und dann die Birne einführen und mit leichter Drehung in der Platte verriegeln.

    Fertig! Dauert 5 Minuten. Der Kühlkörper steht dann hinten aus der Gummitülle raus.

  • Reifen habe ich jetzt drauf und mir passt es optisch. Er sieht jetzt "erwachsen" aus und schleift auch nix. Gesetzeslage ist mir bewußt. Morgen mal mit Navi die Tachowerte checken


    Nochmal zu den LEDs.

    Eingebaut und erst einmal eine herbe Enttäuschung. Fleckige schwache Ausleuchtung!

    Etwas Arbeit gemacht: Scheinwerfer raus, mit Pinsel und Spüiwasser Glas und Reflektor ausgeschwenkt und eingebaut. Tja, etwas besser aber gelinge gesagt immer noch "Scheisse"

    Kann ja nicht sein, wenn se sonst so gut funktionieren.

    Also Scheinwerfer wieder raus und die viereckigen Bleche die eine direkte Abstrahlung nach vorne blockieren rausgebrochen.

    Wieder eingebaut: PERFEKT!