Kaufinteresse | Subaru Impreza WRX 2.5 `06 (Hamburg)

  • Hallo meine Freunde,




    ich bin André, neu hier, und war heute einen Impreza WRX aus dem Jahre 2006 besichtigen.



    (Fahrzeug stand lt. Verkäufer seit ca. 8 Monaten jetzt im Autohaus)



    Hier mal ein paar Eckdaten zum Fahrzeug:


    HSN/TSN: 7106/AAP


    KM-Stand: Knapp über 55.000


    Zustand: Sehr gepflegt (Keine Beulen/Dellen etc.)


    Vorbesitzer: Derzeit noch in 1. Hand


    Scheckheft: Lückenlos in Subaru-WerkstattBelege: So gut wie alle vorhanden


    Eintragungen: Sämtliche Umbauten sind eingetragen



    Kommen wir zu dem Umbauten: Ich habe eine Rechnung von Koch-Tuning vorgelegt bekommen über ~8500€.


    Unter anderem sind neu:


    - IHI Turbolader


    - Greddy Turbotimer


    - Zusatzanzeigen (Öltemperatur, Drehzahl, Ladedruck)


    - Verstärkte Kupplung


    - Schaltwegsverkürzung


    - Benzinpumpe


    - Ecutek Tuning


    - AERYS Abgasanlage ab Turbo



    Nun bin ich den WRX gefahren, und das Gänge wechseln ist unfassbar hakelig. Ich gehe mal stark davon aus, dass dies von der Schaltwegsverkürzung kommt (bin ich noch nie vorher gefahren).



    Falls es tatsächlich daran liegen sollte, ist es schwierig die Schaltwegsverkürzung auf "normal" umzurüsten?




    Außerdem hat er im Leerlauf manches Mal Schwankungen in der Drehzahl. Laut dem Verkäufer sei dies aufgrund der verschärften Nockenwelle.



    Gibt es evtl. Erfahrungswerte, was das "Tuning" von Koch angeht und welche bekannten Gründe es noch geben könnte für die Drehzahlschwankungen?



    Diese beiden Punkte sind mir aufgefallen und geben mir leichtes bedenken, daher habe ich mich hier angemeldet und hoffe, dass mir einer von euch weiterhelfen und mich eventuell beraten kann.



    Für weitere Tipps zum WRX-Kauf bin ich ebenfalls natürlich sehr dankbar!



    Vielen Dank im Voraus!


    Mit freundlichen Grüßen


    André Grell

  • Willkommen im Shakedown,

    das schalten fühlt sich im Gegensatz zu VW und Opel sehr mechanisch an. Gehen die Gänge schwer rein oder findest du die Gasse schlecht. Kann sein das der Rückwärtsgang beim Hawk immer noch schlecht rein geht. Das ist dann normal.


    Was dir klar sein sollte es ist der 2,5l Motor heißt die Zylinderwände sind dünner als beim 2,0l und dadurch gehn die ZKD eher kaputt besonders nach ner Leistungssteigerung.


    Drehzahlschwankungen können viele Urschen haben von Falschluft bis alten LMM und vieles andere.

  • klar, kannst multi layer metal zkd verbauen, die halten dann auch. was dir aber klar sein sollte, für jedes mal zkd tauschen musst du einmal motor komplett ausbauen und zerlegen, also kein billiges spielchen immer mal wieder zu tauschen.

    auch muss man für metall zkd immer beide oberflächen planen, da die ansonsten nicht dicht halten. wenn du schon mal da bist kannst du stärkere bolzen verbauen, das hilf auch ne menge


    Edit: die hier zb

  • Dann denke ich Kupplung trennt nicht mehr richtig oder Synchronringe sind kaputt. Geht jeder Gang schlecht rein?

    Ich kenne den Preis nicht aber Koch ist teuer wahrscheinlich auch gut aber lass dich nicht von den 8 Rießen blenden die er dort bezahlt hat.


    Mehrere ZKD heißt weniger Verdichtung! Ich weiß nicht was die beste Methode ist und kenne nicht die komplette Spec Liste und die Leistung. Hab auch eher Ahnung von EJ20.

  • Was genau meinst du mit "Das Getriebe ist hakelig"?

    Je nach Getriebeöl, ist das Impreza Getriebe gerne im kalten Zustand etwas hakelig oder im warmen. Kleines Beispiel von meinem alten STI (6-Gang-Getriebe).


    Zuerst hatte ich das normale Getriebeöl drin (war sicherlich schon sehr alt). Dieses lies sich im kalten Zustand ganz gut schalten, aber die Gänge obenrum waren sehr krächzend und man hat sie bei hoher Drehzahl teilweise schlecht reinbekommen.


    Dann habe ich auf das zähflüssige Motul 75W140 Getriebeöl (von vielen STI Fahrern empfohlen) gewechselt. Nun lies sich das Getriebe super schalten, sowohl bei geringer Drehzahl als auch in hohen Drehzahlgebieten. Einziger Nachteil: Wenn das Öl noch kalt war (die ersten 10 Minuten nach dem Anlassen), dann hab ich den 1. und 2. Gang nur reinbekommen, wenn ich auch wirklich stand. Wenn das Auto noch rollte, hatte ich keine Chance. Kaum war das Öl warm, war alles super und der 1. sowie 2. Gang ging auch im Rollen rein.

  • Danke für deinen Beitrag PluzPol !


    Da ich leider nur für 20 Minuten fahren durfte, kann ich nur gering rekonstruieren, wie genau ich es empfand.


    Es war (meiner Meinung nach) so, dass ich wie bei dir beschrieben, mit dem 1. Gang Schwierigkeiten hatte. Es hat immer ein paar Anläufe gebraucht um ihn reinzukriegen. Es fühlte sich so an, als würde irgendwas blockieren. Während bzw. nach der Probefahrt hatte ich das Problem allerdings immer noch. Ebenfalls hatte ich aber auch mit den restlichen Gängen leichte Probleme. War halt kein schönes durchschalten, sondern eher reinpressen der Gänge.


    Kann gut möglich sein, dass es am Getriebeöl lag.

  • also mein meinem 2.0 WRX ist beim Schalten immer ein kleiner Wiederstand.

    Bei kaltem Öl im ersten Gang sehr ausgeprägt. Da muss man schon genau 0kmh fahren um den Einzulegen. Abhilfe Schafft da manchmal Zwischengas wenn der Vorher rein soll bei einer grünen Ampel oderso.


    Flutschen tun die Gänge nicht. Habe aber auch einen Shortshifter. War vor dem aber auch.

  • 17.900€ sind einfach viel zu viel für einen WRX. Da hat wohl jemand nach den ganzen Umbauten und den hohen Kosten die Lust/Zeit/Geld verloren das Auto wieder vernünftig zum laufen zu bringen.

    Für welche Baujahre interessierst du dich? Vielleicht gibt es ja andere Angebote die in Fragen kommen. Muss aber leider sagen du kommst ein wenig zu spät. Der Markt ist so im Eimer das jeder gerade versucht irgendwelch Buden zu überzogenen Preisen zu verkaufen.

    Meiner Meinung nach gibt es nur noch die Möglichkeit mit viel Geduld auf ein ordentliches Angebot zu warten und dann schnell zu sein oder sich ein vernünftigen Wagen aus Japan zu holen.

    Du könntest sonst mal bei http://www.autopoint-fukuoka.de/ anfragen. Ich kenne dein Budget nicht und kann dir nichts über die Kosten sagen aber die bauen die Autos auch auf lhd um.

  • mal als Beispiel


    Habe für meinem allerdings 2.0 Modell 2005 im März 2006 als 1000km Subaru Vorführwagen komplett Serienausstattung ohne Fußmatten oder Radio 23900 meine ich bezahlt. Ölwechsel war dann die Sonderausstattung. Aber ist ja alles drin was man braucht. Autom. Klima usw

    War nie Zugelassen bin also auch Erstbesitzer.


    Mittlerweile allerdings eine Lackierte Tür (Bekannter mit Reisverschluss), Ausgebeulte Resereradmulde + Neue mäßig gut lackierte Stoßstange (Kleinwagen unter die Stoßstange gerutscht) und eine Mega Beule im Heckkotflügel (Vandalismus)

  • Mein 2006er WRX war damals auch nur ca. 1000€ teurer als Dein 2005er. Hatte auch keine Fußmatten, dafür aber Radio mit Kassette^^

    Fakt ist, das der Markt für WRX und STI ziemlich durcheinander ist. Es gibt immer wieder Leute, die unbedingt einen haben wollen und zuviel bezahlen und nicht lange genug suchen. Davon kann ich mich leider nicht ausschließen :wacko:. Und es gibt Leute die das wissen und das schamlos ausnutzen. Natürlich profitieren auch die Besitzer durch den relativ geringen Wertverlust ihrer Autos. Wäre der Impreza beliebter, wie z.B. ein Focus RS 2.5 dann hätte man noch weniger Wertverlust.