3x Pleullagerschaden

  • Mahlzeit Freunde,:hail:


    Ich Blicke langsam nicht mehr durch…:rolleyes:

    Letztes Jahr im Februar hat mein Motor den beliebten Pleullagerschaden erlitten. Ich sag mal nach 270000km ist das mal keine Überraschung ( was der Vorbesitzer seine 187000km erlitten hat bis ich ihn gekauft habe weiß ich leider nicht ). So Motor raus Kurbelwelle und Pleule vermessen und fräsen lassen, Lagerschalen nach deren Messungen bestellt , hauptlager auch. Sämtliche Dichtungen, kolbenringe und Lager neu gekauft . So alle Gewinde von den Kerzen in den Zylinderköpfen hatten Risse die nach außen weg gingen. Also Zylinderköpfe auch neu . Alles zusammen und rein. Motor lief 2 Wochen wie ein Uhrwerk . Bei 240 auf der Bahn ging kurz Motorkontrolleute an, bevor ich den Blick zum Öldruck oder sonst was lenken konnte, stand der Motor schon…:pinch:

    So Motor wieder raus.

    2 lagerschalen haben sich neben den pleulen und der Kurbelwelle rausgemahlen….

    Schnauze voll.:cursing:

    Kurbelwelle, pleule, Kolben, kolbenringe, pleullager und hauptlager NEU gekauft. Direkt von Subaru ( vorher alle teile auch )

    Motor rein und wie sollte es anders sein lief wie ne eins.


    So vor 3 Wochen wollten wir zum Ring. Bremsen noch neu gemacht weil fällig wahren ne Runde auf die Bahn und ab nach Hause ausschlafen. In der Einfahrt bemerkte ich wieder das mir leider bekannte nageln beim hochturen.


    Alles fahrt abgeblasen und Motor sofort raus .

    Eine lagerschale hat wohl kurz zu wenig Öl bekommen und klebte am pleul.


    Woran kann es liegen? Fahr ich vielleicht falsches Öl oder habt ihr noch andere Tipps für mich wie ich das vorbeugen könnte ?


    ( sorry für die lange Story hätte auch sofort auf den Punkt kommen können, wollte nur klar stellen das mir das Auto sehr am Herzen liegt )


    Auto ist ein Impreza von 2004, ein wrx 2.0l mit 224 ps


    Danke schonmal im Voraus :hail:

  • Ein häufiger Grund für solche Schäden ist normalerweise, dass der Motor nicht richtig aufgewärmt ist, bevor ihm höhere Drehzahlen gegeben wird. Wenn das Öl zu kalt ist, kann es halt sein, dass der Ölfilm abreißt, und dann gibts halt Metall auf Metall Kontakt.

    Aber ich nehm mal stark an, dass du das schon weisst.


    Ja an einem falschen Öl könnte es tatsächlich auch liegen, aber halt eher wenn’s eins ist, was stark von den normalen Spezifikationen abweicht. Was für eins fährst du denn?

    “Wenn der Subaru 81ml Öl pro Woche verbrennt, kann man sich den jährlichen Ölwechsel sparen. :phatgrin:

  • Öl fahre ich 5w 30 von eneos wie es mir mein Subaru Händler des Vertrauens geraten hat .🤷🏼‍♂️


    Nein, es wahren unterschiedliche… bis auf einen wahren die anderen drei schonmal dran.


    Ölkühler 🤔 meinst du den kleinen Wärmetauscher der am flansch vom ölfilter ist ?

    Falls ja den habe ich nicht getauscht.


    Die ölpumpe die hatte ich auch nicht getauscht .. der Plan für dieses mal wahr vielleicht eine mit mehr Durchsatz zu verbauen aber ob das wirklich Sinn macht 🤷🏼‍♂️

    Bei Serien Leistung und allem.. ?

  • Moin!


    Ein gutes 5W30 ist vollkommen ok bei Serienleistung und wenn man nicht überwiegend Volllast fährt.


    Die Frage wegen der Zylinder war nur um andere Fehlerquellen auszuschließen.


    Nach einem Lagerschaden müssen leider immer alle Ölkanäle im ganzen Motor gereinigt werden.

    Die Späne verteilen sich überall, auch in den Köpfen usw. halt alles was mit öl versorgt wird.

    Der Ölkühler hat so feine Kanäle, das der sich nicht wirklich reinigen lässt.
    Da bleiben immer Späne zurück die sich wieder im Motor verteilen würden.

    In der/dem Ölpumpe/Überdruckventil sorgen die Späne für Riefen usw. die zu geringerer Förderleistung führen.

    Deswegen tausche ich gundsätzlich immer Ölpumpe und Kühler nach einem Lagerschaden.


    Aber das schlimmste ist, das die Späne letzten Endes in den neuen Lagern landen.

    Da kommen Partikel an die größer als das Lagerspiel sind. Damit ist der nächste Lagerschaden vorprogrammiert.

    Gruß

    central

  • Da hab ich noch nicht so intensiv drüber nachgedacht wenn ich ehrlich bin. 🤔

    Ich werde zusehen das ich die originale Pumpe und neue Kanäle bekomme.

    Vielleicht wahr das noch die Kleinigkeit die gefehlt hatte um dieses ganze Projekt vollständig zu machen.

    Vielen Dank schonmal 🙋🏼‍♂️

  • ab 5w wird ja vorgegeben. In der BA ist ja ein Bereich drin von wo bis wo welche Zahl dahinter gewählt werden soll.

    Bei dem w30 wäre Interessant ob er mal sehr heiß wurde aber auch viel Kurzstrecken. Da wird das Öl sehr schnell dünn.


    Ist die Motorleuchte auch Öldruckleuchte? Wenn die Einstufig ist kann es auch eine Motorschadensanzeige sein wenn genug Drehzahl da ist.



    Bei meinem 5w50 was ich immer fahre sinkt auf der Autobahnausfahrt der Öldruck soweit ab das meine Zusatzanzeige eine Warnung macht (Standgas).

    Aber nur im Sommer und Bleifuß. Ich weiß gar nicht was ich als Warnung eingestellt habe. Irgendwas unter 2 bar

  • Zur Zeit nutze ich den Subaru leider täglich, versuche die Kurzstrecke zu vermeiden leider aber auch nicht immer möglich.

    Aber wenn die Gelegenheit da ist wird er auch viel geprügelt. ( natürlich mit langem Warmfahren )

    Also eine Öllampe hab ich separat. Öl Druck und Temperatur hab ich nachgerüstet. Obwohl ich mir nicht sicher bin ob ich den Öldruck unterm Filter an diesem zusatz Flansch ( Sandwich) trauen darf.

  • Oh dann bin ich ja froh das ich nicht der einziege bin der das Auto nicht nur zum Spaß nutzt . 😬


    Währe ein Zusatz ölkühler vielleicht empfehlenswert? Ich bin nämlich so im Zwiespalt damit ob dann noch die fördergeschwindigkeit reicht ? Ist ja schon bisschen mehr weg was das Öl dan zurücksetzt.

    Sachen dafür hätte ich nämlich alle da.

  • Ich hatte jetzt schon länger keine sehr hohen temps mehr gesehen. Also 120aufwärts. Bis dahin mache ich mir keine Gedanken weil es eben so(zu) schnell geht.


    Ich hatte auf der Nordschleife Mal 136 oder 37 am Ölfilter auf 3/4 der Runde im Sommer. Da begann dann meine Warnung zu piepen.

    Das andere Mal war als ich meinem Vater nach Berlin gefolgt bin vor paar Jahren auch im Sommer. Bei einem 3.0tdi mit 245ps müsste ich ganz schön drauf treten. Da hatte ich auch über 130 gesehen.


    In letzter Zeit mit dem kühlerleitblech hält sich das in Grenzen..... Aber ich baller nicht mehr so extrem lange Strecken.


    Beim Ölkühler bin ich ein unwissender.

    Fahre seit ich das Auto habe 5w50 Öle.

    Zuerst mobil 1 in zwei Varianten und jetzt ein Rowe für alte Motoren.

  • Also ich bin damals mal mit meinem nach Polen gefahren in die Heimat 900km das wahr wohl das weiteste was ich am Stück gefahren bin.

    Sonst sieht das Auto nicht mehr als knapp 200km am Stück wenn man mal zum Ring fährt.

    Und ich muss ehrlich sagen, also bis 110 grad bin ich noch nicht gekommen…

    Könnte vielleicht am großen mishimoto Wasserkühler liegen den ich mir mal gegönnt habe.

  • Keine Ahnung 😂

    Aber w30 würde ich für mich nie in Betracht ziehen bei dem Motor.

    Ein gutes 5w40 und gut. Der Rest ist Glaubenssache.



    Damals habe ich das mobil genommen, da es durch die Additivsuppe eine sehr hohe Belastungsgrenze hatte. Hths war deutlich erhöht zu normalen ölen und das war mir wichtig. Nicht der Preis vom Öl.

    Der hths Wert kann bei w30 ölen wenn man Pech hat ein abgesenkter sein der nur für den CO2 Ausstoß etwas bringt aber nicht dem Motorschutz gilt.

    Welche Öl war genau im Motor?