Serien -Ladedruck beim WRX STI '08 ?

  • Hallo zusammen,


    an dieser Stelle eine kurze Frage:

    Welchen Serien-Ladedruck hat man beim WRX STI '08?

    Warum frage ich das:


    Der Vorbesitzer hat dem Wagen schon ein paar Upgrades spendiert. Unter anderem eine Ladedruckanzeige. Diese zeigt mir im Leerlauf einen Druck von ca. -0,5 bar an . Bei Volllast 0,6 bar. Ist das so normal? Ich denke der müsste bei Volllast so um die 1,0 bar haben?


    Ich hoffe ihr könnt mir da weiter helfen.


    Vielen Dank schon mal. :thumbup:


    LG Manu S. (aus Leopoldshöhe / bei Bielefeld)

  • Hallo

    Das im Leerlauf ein Unterdruck angezeigt wird ist normal.

    Je nach Situation kann der zwischen -0,5 und -0,8 bar liegen.

    Bei Vollast und Drehzahlen über 3000 1/min solltest du

    irgendwas um die 0,8bar haben. Die meisten Anzeigen sind

    da nicht so genau und zeigen einen höheren wert an.

    Demnach solltest du mal dein Ladedrucksystem prüfen ob da

    nicht was undicht ist

  • Hallo Gruftie,


    vielen Dank für das schnelle Feedback.

    Ja, das habe ich schon befürchtet....irgendwas passt da nicht 100%tig.


    Kam mir auch irgendwie komisch vor, dass der typische "Turbokick" nicht so richtig da ist. Auch wenn der beim Hatch nicht mehr so krass sein soll wie bei den Vorgängermodellen mit dem 2,0l Motor.


    Bei ein zwei Ausfahrten hatte ich schon nen Beifahrer dabei und die meinten alle: "Der hat doch keine 300PS!" Auch wenn dieses "Gefühl" immer subjektiv ist.

  • OK. Dann wird die Restriktordüse fehlen, wie bei mir damals oder wie Sp3kul4tius sagt die Düse ist verstopft...

    Kann wie gesagt nur aus Classic Sicht schreiben aber wenn die Grundfunktionen der LD-Regelung beim hatch noch genauso sind, würde ich einfach mal oldschool auf "Dosendruck" den kleinen oder einen kleinen Schlauch (ohne Restriktordüse) umstecken und den Ladedruck an dem Blindstopfen der Ansaugspinne abnehmen (wenn nicht sowieso da angeschlossen) und schauen was passiert. Ich kann leider nicht sagen, ob der hatch schon so intelligent ist und dann in den Notlauf oder so geht. Die GCs schmeißen nur einen Fehlercode fürs solenoid und funktionieren aber komplett "auf Dose"...

    Sieht das Jemand genauso?:/

  • ja weiß nicht. Bei mir war das so try and error.

    Dinge ausschließen, Fehlercode schauen (weiß ich nicht mehr) und dann mit dem einfachsten anfangen. Das war dann Kabellage und Schläuche Richtung LD Sensor.

    Habe ne Weile mal Benzinzusätze gefahren und irgendwann danach trat es erst sporadisch und dann dauerhaft auf (über 2 Jahre) Dachte anfangs ich bilde mir das ein. Der Schlauch war richtig zu gerotzt.


    Kann es so sein das bei einem bestimmten Düsen Durchsatz auch mehr Ladedruck anliegt? Als er am Anfang mal ne weile gut lief bin ich mal über die Autobahn nach Hause und der ist echt stramm Richtung Tacho 260 gelaufen. Sonst ist das eher schwieriger den Zeige da genau drauf zu bekommen.

  • Ja der Durchmesser ist entscheidend, glaube der sollte so um 1mm liegen. Ich hatte zum testen damals erst nur eine 0,1mm Düse,

    habe da auch seeeehr schnell den Fuß von Gas genommen, weil der dann direkt über 1,3bar gemacht hat statt der 0,5 wo keine Düse drin war. Keine Ahnung wie viel da noch gekommen wäre8o...

    Damit war aber bei mir klar, dass da quasi der Hardwarefehler lag8)

  • Der 08'er STI hat einen 0.9'er Restriktor.

    Den bekommt man nur zusammen mit dem Schlauch 14447AA250.

    Auch Erkennbar am grünen Punkt da wo der Restriktor sitzt.


    Günstiger ist z.B. eine Leerlauf Düse aus einem Moped/Motorrad Vergaser.

    Die bekommt man in vielen Größen und kostet so gut wie nichts.

    Einfach vom Außendurchmesser etwas auswählen was gut im Schlauch gehalten wird, aber nicht zu dünn ist oder zu schwer rein geht.

    Gruß

    central

  • Ja, das ist er. Jetzt müsste man wissen ob das ein anderer ist, oder der serien Restriktor im neuen Schlauch.

    Bei Turboumbauten wird häufig ein größerer verbaut um Überschwinger zu vermeiden und um die Ladedruckregelung an den Turbo anzupassen.

    Ansonsten auch mal die anderen Schläuche und das Bosst Solenoid prüfen. Und ob alles am richtigen Anschluss ist.

    Bei manchen Subarus liegt bei eingeschalteter Zündung schon 12V an. Dann sollte das Ventil offen sein und man kann durch pusten.

    Ansonsten extern mit 12V versorgen. Ohne Spannung sollte nichts durch gehen.


    Eine Undichtigkeit auf der Druckseite ist auch möglich wie Gruftie auch schon geschrieben hat.

    Gruß

    central

  • Hallo zusammen,

    leider habe ich immernoch nichts gefunden :(

    Da habe ich mich gefragt, ob der Vorbesitzter einfach mehrer Mappings einprogrammiert hat.

    Könnte das ein Grund sein? Wenn ja, kann man das irgendie herausfinden?


    LG