Spiegelglas tauschen am Impreza GD/GG (Blobeye / Peanunteye) Bj. 2003

  • Da kommt einem einer auf einer engen Straße entgegen, der geht nicht weit genug auf seine eigene Seite und schon ist es passiert.
    Der Seitenspiegel klappt ein und das Glas ist gebrochen:



    Na super! Also muss schnell Ersatz her. Ein originaler Spiegel vom Händler und den noch lackieren lassen? Einen gebrauchten zum Wucherpreis bei Ebay? Bestimmt nicht!
    Also schnell recherchiert und den Kauf bei Ebay gewagt. Das beheizte "Weitwinkelglas" inkl. Versand für ca. 17€ bestellt und dann schauen wir mal.


    Nach einigen Tagen war das neue Spiegelglas da und sah ziemlich gut aus.


    Also habe ich mich dann daran gemacht das defekte Glas auszubauen. Da ich nun weiß wie es geht, schreibe ich diesen kleinen Guide ;) 
    Es ist nicht nötig, den Spiegel mit der "Trägerplatte" rauszupopeln/rauszuziehen/rauszuhaken.


    Ich würde empfehlen einen Streifen Panzertape auf das defekte Spiegelglas zu kleben und dann lediglich das Spiegelglas vorsichtig abzuhebeln. Ggf. mit einem Fön das Glas und den herumlaufenden Kunststoffrahmen erwärmen. Das Orignalglas ist lediglich mit zwei Klebepads befestigt.


    Hat man den Spiegel rausbekommen sollte es so aussehen:


     



    Hätte man nun ein Originalglas (z.B. von einem andersfarbigen Spiegel), könnte man dieses ganz einfach tauschen.
    Falls jemand was mit der Artikelnummer anfangen kann:



    Bei mir sah das Ersatzglas leider nicht so aus. Bei dem Ersatzglas ist die komplette Rückseite mit einer Klebeschicht versehen und die Anschlüsse sind nicht flach anliegend sondern stehen ab:
    (original oben, Ersatzglas unten)



    So passt das Ersatzglas auf jeden Fall nicht rein. Die "Trägerplatte" hat eine Aussparung für die originalen Anschlüsse.
    Also musste man ein bisschen improvisieren. Mit einem Akkuschrauber und einem Bohrer habe ich genau dort wo die Anschlüsse des Ersatzglases liegen, die Kunststoff-Rückplatte durchgebohrt.
    Durch die durchgebohrte Rückplatte konnten die Kontakte des Ersatzglases "durchragen" und die originale Zuleitung mit den originalen Kabelschuhen angeschlossen werden.
    Davon habe ich leider kein Foto, ist aber denke ich, mit den anderen Fotos selbsterklärend.


    Nach entfernen der alten Klebepadpunkte und dem Bohren der "Kabeldurchführung", habe ich das neue Spiegelglas angeschlossen und anschließend angeklebt.


    Fertig!


    Ja, zu schön um wahr zu sein. Es gibt leider zwei unschöne Punkte:


    1. Das Ersatzglas war leider nicht zu 100% passgenau. Das hat mich zu Anfang sehr geärgert. Versuche mit der Heißluftpistole da noch ein bisschen was anzupassen, waren leider ohne Erfolg.
    Es gibt an der Außenseite zwei kleine Spalten welche nicht schön sind, mich aber tatsächlich nach einigen Wochen überhaupt nicht mehr gestört haben.


    2. Ja ich muss es leider schreiben...
    .... vor 1-2 Wochen habe ich bei Frost die Heckscheibenheizung und somit auch die Seitenspiegelheizung eingeschaltet. Noch beim Enteisen der Frontscheiben hörte ich ein "KNACK".
    Seit dem habe ich einen horizontal verlaufenden Riss im Spiegelglas. Die Heizung war wohl zu stark, der Temperaturanstieg des Glases zu schnell.
    Und das, obwohl das Ersatzglas ganzflächig angeklebt wird. Ein "verspanntes" Aufkleben ist somit gar nicht möglich.


    Ich habe aber nun wieder ein Glas in England bestellt ~14€ inkl. Versand. Einmal versuche ich es noch :)

Teilen

Kommentare 3

  • Das Problem hatte ich auch mal an meinem Audi. Hatte es auch gut gemeint mit dem verkleben. Ist auch bei ersten Einsatz der Spiegelheizung gerissen.
  • Das mit dem "Nichtarbeitenkönnen" des Glases hatte ich ehrlich gesagt auch schon überlegt ; )
    Es kann also nicht verspannt angeklebt werden, aber somit halt auch nicht arbeiten.
  • Das mit den Löchern bohren hätt ich auch so gemacht ^^ Ich vermute aber gerade weil es ganzflächig angeklebt ist bekam es den Riss. Original waren ja auch nur die 2 Klebepunkte damit das Glas arbeiten kann. Find es gut das du es nocheinmal reparierst!