Aktivitätspunkte- Ein Mysterium wird entmystifiziert.

    1. Thema
    2. Antworten
    3. Letzte Antwort
    1. Hallo aus dem alten Land 2

      • klause
    2. Antworten
      2
      Zugriffe
      60
      2
    3. BaSTI

    1. WRX neue OEM Kupplung & Hersteller 20

      • Sp3kul4tius
    2. Antworten
      20
      Zugriffe
      333
      20
    3. Sp3kul4tius

    1. plazierung 12v Dose im Mitteltunnel 2

      • Sp3kul4tius
    2. Antworten
      2
      Zugriffe
      57
      2
    3. Sp3kul4tius

    1. Der Shakedown 4.0, wie gefällt es euch? 3

      • BaSTI
    2. Antworten
      3
      Zugriffe
      82
      3
    3. Sion

    1. Riesen Bremsen Problem 7

      • Impreza-WRX-NRW
    2. Antworten
      7
      Zugriffe
      197
      7
    3. Impreza-WRX-NRW

  • Henry Ford schrieb:

    Einen Ruf erwirbt man sich nicht mit Dingen, die man erst tun wird.


    Aktivitätspunkte sind ein Maßstab für deine Erfahrungen und Leistungen hier im Shakedown.
    Sie bestimmen deinen Benutzerrang und dienen anderen Usern als Indikator für deine Vertrauenswürdigkeit beim Handel und deinem generellen Ansehen. Obwohl du mit 10.000 Aktivitätspunkten auch keine direkten Vorteile gegenüber einem User mit 100 Punkten hast, so wirst du dennoch einen Unterschied im Kontakt mit anderen Usern feststellen, weil man auf die Aussagen eines Users mit hoher Erfahrung eher vertraut als auf die Worte eines Neulings. Da das Internet und somit auch der Shakedown weitgehend anonym sind, können die Aktivitätspunkte bei der Einordnung eines Users in vielerlei Hinsicht hilfreich sein.


    So kann ein hohes Maß an Aktivitätspunkten vielleicht doch die ein oder andere Tür öffnen.


    Du solltest also stehts am Ausbau deiner Aktivitätpunkte arbeiten. Ein User der stehts nur nimmt, wird früher oder später an Ansehen verlieren und irgendwann vielleicht gar keine Hilfe mehr erhalten.


    Erhard Horst Bellermann schrieb:

    Nehmen - ist letztendlich eine Bringeschuld.



    Da so eine Community auf Dauer nur funktionieren kann, wenn Leute bereit sind ihre kostbare Zeit auch mal zu opfern um ihr Wissen zu teilen, werden "Geberaktionen" entsprechend höher belohnt als "Nehmeraktionen".


    Hier eine Auflistung wie sich die Aktivitätspunkte zusammensetzen:

    • Erhaltene Likes: 40 Punkte
    • Lexikon- Einträge: 35 Punkte
    • Blog- Artikel: 25 Punkte
    • Termin eintragen: 20 Punkte
    • Chronik- Einträge: 20 Punkte
    • Galeriebilder: 10 Punkte
    • Themen: 5 Punkte
    • Beiträge: 10 Punkte
    • Marktplatz-Inserate: 5 Punkte
    • Hilfreichste Antwort: 50 Punkte



    Wie du siehst, bringt ein simpler Beitrag im Forum verhältnismäßig wenig Punkte. Wird dieser Beitrag aber von Anderen als hilfreich erachtet und/ oder geliked, bringt das viele Punkte. Ein einfaches Like ist also eine prima Methode, um sich bei jemanden zu bedanken. Und wenn jemand die Musterlösung für dein Problem liefert, solltest du seinen Beitrag als "hilfreich" markieren.


    Das ganze Aktivitäten- System ist vor allem auf Qualität ausgelegt. Leute mit hohem Benutzerrang sind bei uns also eben keine Labertaschen, wie es in anderen Foren oft der Fall ist.


    Bei uns signalisiert ein hoher Benutzerrang vor allem eines: Das Schaffen von gutem, wertvollen Inhalt!


    Letzten Endes gibt es aber kein System, keinen Algorithmus, der die Qualität eines Beitrages zuverlässig bewerten kann. Deshalb bist du hier gefragt!


    Das ganze kann nämlich nur funktionieren, wenn du guten Inhalt entsprechend durch Likes und durch das Markieren von "hilfreichen Antworten" würdigst.


    Denn ein Beitrag im Forum an sich, bringt dir als Ersteller 10 Punkte, während dir der hilfreichste Beitrag eines Themas im Forum mit 20 Likes dir satte 860 Punkte einbringt!


    Sollten noch Fragen zum Thema offen geblieben sein, kannst du diese gerne in den Kommentaren stellen;)



    Angenehme Fahrt weiterhin,


    dein Basti aka MR :thumbup:

Teilen