Öldruck aufbauen ohne Starten

  • Huhu und Mahlzeit allerseits :D


    Nach 2 Jahren und 11 Monaten heftigem sparen und jeder Menge Überstunden ;) ist es nun soweit. Die Kohle für die Reparatur ist zusammen :dance:

    Am Montag geht die Möhre zum freundlichen Subaru-Händler in kundige Hände. WAT FREU ICK MIR !!!


    Nun hätt ich aber noch ne Frage im Vorfeld. Sorry schonmal wenn ich damit hier im falschen Unterforum bin. Zur Not einfach verschieben :-D


    Und zwar würde mich mal brennend interessieren, wie ich den Wagen am besten aus dem Schlaf aufwecke. Konkret wie ich für vernünftigen Öldruck sorge bevor ich den Motor starte. Bei meinen "alten" Sommerautos war das einfach, Stecker am Zündverteiler ziehen und drehen lassen. Aber wie mach ich das am besten bei Subi?

    Tante Google hat da einen bunten Strauß von mehr oder minder praktikablen Verschlägen von Spritpumpen-Relais ziehen bis Gaspedal durchtreten und dann Zündschlüssel drehen.


    Würde aber lieber hier mal die Schwarm-Intelligenz anzapfen :hmm:


    Ich grüße und dank euch allen schon mal im Voraus

  • Servus


    Danke erstmal für die Rückmeldungen (und für´s verschieben ;)). Da der Motor eh komplett neu aufgebaut wird, wird das große Besteck mit Zündkerzen raus wohl nicht nötig sein. Aber für´s nächste Auswintern auf jeden Fall :thumbup:

  • Ich muss auch zugeben das die Prozedur schon sinnvoll ist wenn das Auto nur einen Monat steht. Ich war leider dafür zu faul und hab es kurze Zeit klackern gehört nach dem Starten.
    Ich hatte auch schon beim 99er Gt den Stecker vom Zündmodul abgemacht, nicht die Zündkabel! Aber der Motor hat nen Metallkat und ich denk da ist bissel Sprit in der AGA egal.

    "Es ist nicht wichtig wie schnell ein Auto ist, sondern wie ein Auto schnell ist."