• Wie und wann funktioniert ein Heckdiffusor

    Als Diffusor wird meist der letzte Teil des Unterbodenbaus bezeichnet.
    Beachte: Die Längstreben dienen nur dazu, dass keine Verwirbelungen auftreten.
    Um die Wirkung eines Diffusors zu erläutern bedarf es nur drei Tatsachen:

    • Ein Freistrahl hat Umgebungsdruck. Also die hinten austretende Luft hat Umgebungsdruck
    • Kontinuitätsgleichung: Der Massenstrom ist Konstant --> Dichte mal Volumenstrom ist konstant
    • Stromfadentheorie --> (verlustfreie) Bernoulligleichung

    Die Kontigleichung sagt also aus, dass hinter dem am letzten Punkt des Diffusors der gleiche Volumenstrom ist, wie unter dem Auto (Annahme: Dichte ist konstant)
    Da der Volumenstrom aber aus dem Produkt von Querschnittsfläche mal Strömungsgeschwindigkeit ist, gilt also nach Bernoulli, dass unter dem Auto ein Unterdruck herrschen muss, da dort der Querschnitt kleiner ist.
    [IMG:http://abload.de/img/unbenanntovu7k.jpg]


    Es gilt: A_1 < A_2, p_1 < p_0 = 1,013 bar (Umgebungsdruck), u_1 > u_2

Teilen