Lastwechsel

  • Was sind Lastwechsel?

    Ein Lastwechsel tritt immer dann auf, wenn ich mit dem Fahrzeug entweder die Richtung ändere und damit Querbeschleunigung aufbaue oder beschleunige/bremse oder beides gleichzeitig.


    Beim Bremsen werden so also die Vorderräder dynamisch be- und die Hinterräder dynamisch entlastet. Damit bietet die Vorderachse mehr Grip, die Hinterachse jedoch wird sehr leicht und instabil. (Man sieht das daran, dass das Fahrzeug beim Bremsen vorne einfedert)


    Beim Beschleunigen ist es demzufolge genau umgekehrt.


    In einer Kurve wird das kurvenäußere Rad dynamisch be- und das kurveninnere Rad dynamisch entlastet.



    Der sorgsame Umgang mit Lastwechseln ist das A und O beim Fahren im Grenzbereich, weil jeder Lastwechsel Instabilität in das Fahrverhalten bringt! In den Kurven sind wir bestrebt, uns möglichst am Rand des Kammschen Kreises zu bewegen. Dies ist ein schmaler Grat indem man nicht unnötig Instabilität bringen sollte.


    Je weiter oben der Schwerpunkt eures Autos liegt, umso größer ist der Einfluss der Lastwechsel auf das Fahrverhalten!


    Die Kunst ist es, seine Lastwechsel in Bereiche vor- bzw. nach die Kurve zu legen. Sprich in den Einlenk- bzw. Auslenkpunkt der Kurve!


    Grundsätzlich gilt dabei: Eine Kurve wird mit konstanter Geschwindigkeit gefahren (weder beschleunigen noch bremsen!). Die Geschwindigkeit wird durch Bremsen vor der Kurve im Bremspunkt und nicht in der Kurve angepasst. Am Einlenkpunkt sollten wir so sanft wie möglich den Scheitel der Kurve "anpeilen" dabei gilt: EIN LENKEINSCHLAG PRO KURVE! (denkt an die Lastwechsel, jeder Ruck am Lenkrad verursacht Lastwechsel und bringt Unruhe ins Fahrverhalten!)


    Am Auslenkpunkt bauen wir die Querbeschleunigung (sanft!) ab indem wir den Lenkeinschlag rausnehmen und tauschen sie gegen Längsbeschleunigung mit dem Gaspedal ein



    Ein Hinweis noch, auch ein Gangwechsel erzeugt Lastwechsel, weil der Kraftstrang unterbrochen wird! Hier gilt es in den richtigen Gang schon vor der Kurve zu wechseln! In Kurvenkombinationen ist es manchmal nötig auch in den Kurven zu schalten. Dafür solltet ihr euch Bereiche wählen, in denen ihr wenig bis keine Lenkarbeit verrichtet.


    Die hohe Schule ist es im Bremspunkt auf die richtige Kurvengeschwindigkeit herabzubremsen und den richtigen Gang einzulegen und dann auch schon einzulenken, so verschenkt man keine Zeit aber immer erst NACH dem einkuppeln einlenken! Wir fahren niemals eine Kurve mit getretener Kupplung!

Teilen