IHI Turbo

  • Informationen über die IHI VF- Turbolader

    Bei den vielen verschiedenen VF- Turboladern verliert man sehr schnell die Übersicht. Dieser Artikel soll euch als Richtlinie dienen, welcher Turbo welche Eigenschaften besitzt.


    1. Firmengeschichte

    Die japanische Firma Ishikawajima-Harima Heavy Industries Co., Ltd. (IHI) gibt es schon seit 1853. Begonnen hatte man damals mit dem Schiffsbau doch im Rahmen der Industrialisierung expandierte man später auch in die Bereiche Flugzeug- Automobil- und Turbinenbau. In den 1920er Jahren wurde die Automobilsparte unter dem Namen ISUZU zwar abgespalten, doch blieb man auch hier als Zulieferer weiter aktiv.


    Heute ist IHI eine vielseitige Maschinenbau-Firma, die Schiffe, Dampfkessel, Strahltriebwerke, Baumaschinen, Tunnelbohrmaschinen, Landmaschinen, Kräne und unter vielen weiteren auch Turbolader herstellt.


    2. IHI in Deutschland

    In Deutschland kooperierte IHI eng mit Daimler, man gründete das Gemeinschaftsunternehmen IHI Charging Systems International GmbH welches als Zulieferer (vorwiegend Turbolader) für fast alle europäischen Marken agiert.


    3. IHI und Subaru

    Auch Subaru greift regelmäßig ins Regal von IHI und bestückt seine Turbomodellpalette mit Produkten der Firma

     


    4. Verwendete Kompressorgehäuse


    RHF3:


    RHF4: VF38


    RHF5: VF23, VF24, VF29, VF30, VF34, VF35, VF36, VF37


    RHF55: VF22(?), VF30(?)


    RHF6:


    Die verschiedenen Gehäuse unterscheiden sich wie folgt voneinander




    Hier noch ein paar Grafiken von der IHI-turbo- Website, die die verschiedenen Charakteristika der Kompressorgehäuse verdeutlichen:



    5. Verwendete Abgasgehäuse


    Beginnend mit dem Kleinsten


    P15: VF35, VF43


    P18: VF24, VF29, VF30, VF34, VF41


    P20: VF22, VF23


    P25 (Twinscroll): VF36, VF37, VF38


    6. Die IHI VF- Serie

    In unseren Turbo- Subarus werden fast ausschließlich Turbolader der VF- Serie verbaut, die einzige Ausnahme ist der TD05 Turbolader des WRX, der bei Mitsubishi eingekauft wurde. Die meisten Lader der VF- Serie nutzen dieselbe wassergekühlte und kugelgelagerte Kerneinheit. Die Unterschiede liegen lediglich in den Verdichter- und Abgasgehäusen sowie den unterschiedlichen Laufrädern, die unterschiedliche Flows erzeugen und damit die Charakteristik der Turbos beeinflussen.


    IHI VF22

    (490 CFM bei 1,24 bar, 250-325 WHP, Bolt-On)
    Dieser kugelgelagerte Turbolader hat das größte Potential was die Spitzenleistung betrifft. Mit anderen Worten: der VF22 unterstützt die höchsten Ladedrücke, bis zu 1.72bar (25psi) sind möglich und dadurch, dass er kugelgelagert ist, ist das Turboloch minimal.


    Der Schub des Laders setzt bei ca. 3300 U/min ein und mit ihm sind Leistungen zwischen 400 und 450 PS möglich.


    7. IHI VF23:

    (388 CFM bei 1,24 bar, 250-325 WHP, Bolt-On)
    Dieser Turbolader ist im Mittelfeld angesiedelt. Er fängt bei ca. 3100 U/min an zu arbeiten. Bei Ladedrücken um 1.33bar (20psi) sind Leistungen zwischen 300 und 350 PS möglich.


    8. IHI VF24:

    (425 CFM bei 1,24 bar, 250-325 WHP, Bolt- On)
    Dieser Lader kommt schon bei ca. 2900U/min und verbessert die Performance vor allem im mittleren Drehzahlband gegenüber eines TD05 Laders erheblich. Trotzdem sind mit ihm nur 17psi Ladedruck und ca. 320PS möglich. Er kam in den frühen STI RA’s zum Einsatz.


    9. IHI VF28:

    (425 CFM bei 1,24 bar, 250-325 WHP, Bolt-On)
    Dieser Lader wurde standardmäßig im STI Version 5 verbaut. Im Blick auf die Gesamtabmessungen ist er kleiner als VF22, VF30 und VF34 und ungefähr gleich dem VF23. Dieser Lader wurde im P1 verbaut.



    10. IHI VF29:

    (425CFM bei 1,24 bar, 250-325 WHP, Bolt-On)
    Dieser Lader ist nahezu identisch dem VF24 und kam in den späteren STIType RA zum Einsatz. Der kleine aber feine Unterschied besteht in der leicht modifizierten Kompressorturbine, weshalb der VF29 generell als Verbesserung gegenüber dem VF24 angesehen werden kann und ihm dementsprechend bevorzugt verwendet werden sollte. Mit ihm sind Leitungen zwischen 320 und 340 PS möglich.





    11. IHI VF30:

    (460 CFM bei 1,24 ba, 250-325 WHP, Bolt-On)
    Dieser Lader wird als „best bang for the bug“ also schlicht als der Turbo mit dem besten Preis/Leistungs- Verhältnis in der IHI VF- Serie gehandelt. Es ist ein relativ neues Modell mit demselben Abgasgehäuse wie der VF24 aber mit einem größeren Verdichtergehäuse, ähnlich dem des VF22. Diese Kombination ermöglicht eine hohe Spitzenleistung wie beim VF22 aber einen deutlich höheren spool. Obwohl er nicht ganz mit der Spitzenleistung des VF22 mithalten kann, stellt er einen guten Kompromiss zwischen diesem und den schneller hochdrehenden Modellen dar.


    Der IHI VF30 ist nicht kugelgelagert und kam im JDM STI Ver7 zum Einsatz.


    12. IHI VF34:

    (460 CFM bei 1,24 bar, 250-325 WHP, Bolt-On)
    Dieser Lader ist der meist verbaute IHI Lader und beinahe identisch dem VF30 Lader, mit gleichen Gehäusen aber kugelgelagert und damit erreicht er ca. 500 U/min früher den vollen Ladedruck. Sonst ist die Leistung allerdings identisch dem VF30 aber der 34er ist teurer.


    13. IHI VF35:

    (425 CFM, 250-325 WHP, Bolt-On)
    Dieser Lader ist dem VF 34 identisch, besitzt aber geteilte Gleit- statt Kugellager und das kleinere P15 Abgasgehäuse. Dies äußert sich in einer fantastischen Drehfreudigkeit. Zum Einsatz kommt dieser Lader in den neuen WRX Type RA Limited- Modellen.



    14. IHI VF36 (twin-scroll):

    Die kugelgelagerte Version des VF37, aber mit Titan Turbine und Schaft für verbesserte Drehfreudigkeit. Er besitzt das selbe Kompressorgehäuse wie die VF30/34 Lader und das twin-scroll- Abgasgehäuse P25, welches die Maximalleistung steigert und für einen deutlich günstigeren Abgasfluss sorgt. Dieser Turbo ist für bis zu 400 PS geeignet und wurde ab 2003 in den JDM Spec C- Modellen verbaut.


    15. IHI VF37(twin-scroll):

    Dieser Turbolader läutete das Twin-Scroll- Zeitalter ein und ist gleitgelagert. An sonsten ist er dem VF36

    baugleich aber Turbine und Schaft sind nicht aus Titan. Der VF37 kam ab 2003 in den JDMSTI’s zum Einsatz.


    16. IHI VF38(twin-scroll):

    Dieser Turbo besitzt ebenfalls Innereien aus Titan aber er verfügt über ein kleineres Verdichtergehäuse als VF36/37. Dies verleiht dem Lader eine erstaunliche Drehfreudigkeit, wenngleich die Top- Leistung niedriger als bei den VF36/37er Modellen ausfällt. Die grandiosen spool- Eigenschaften wurden im JDM Legacy GTdemonstriert, welcher das maximale drehmoment schon bei 2400(!!) U/min erreichte.


    17. IHI VF39:

    Ein single- Turbo der in USDM STI und den letzten 2.5 liter- Modellen international zum Einsatz kam. Dieser Lader ist kleiner als VF30/34 Lader.


    18. IHI VF40:

    Dieser Lader wurde in allen USDM Subaru Legacy GT's von 2005-2007 eingesetzt.


    19. IHI VF41:

    Dieser Lader wurde im JDM Subaru Forrester STI verbaut.


    20. IHI VF42 (twin-scroll):

    Dieser kugelgelagerte Lader wurde explizit für die S203/ S204- Modelle entwickelt. Er verfügt über ein etwas größeres Kompressorgehäuse (dem des VF22 ähnlich) als VF36/37 und ein anderes 6-Schaufel- Turbinendesign.


    21. IHI VF43:

    (250-325 HP, Bolt-on)
    Dieser Turbolader wurde serienmäßig im 2007er USDM Impreza WRX STI verbaut. Der Unterschied zwischen diesem Lader und dem in Vorgängermodellen eingesetzten VF39 liegt in der Größe des Wastegates. Das Wastegate des VF43 ist größer um Ladedruckschwankungen zu reduzieren. Dieser Lader erreicht seinen vollen Druck bei etwa 3000-3500 Umdrehungen.


    22. Der Luftdurchsatz der Turbos in der Übersicht


    Turbo Type ----------- Durchfluss ca. @ Druck
    Stock Turbo ---------- 360 CFM @ 1.01 Bar (14.7 PSI)
    IHI VF 25 ------------- 370 CFM @ 1.01 Bar (14.7 PSI)
    IHI VF 26 ------------- 390 CFM @ 1.01 Bar (14.7 PSI)
    IHI VF 27 ------------- 400 CFM @ 1.01 Bar (14.7 PSI)
    IHI VF 24/28/29 ----- 410 CFM @ 1.01 Bar (14.7 PSI)
    :::::::::::::::422 CFM max Luftdurchsatz für einen 2 Liter bei einem .85 VE Druckverhältnis 2.0 (1.01 Bar) 7000 RPM :::::::::::
    IHI VF 23 ------------- 423 CFM @ 1.01 Bar (14.7 PSI)
    IHI VF-30 ------------- 435 CFM @ 1.01 Bar (14.7 PSI)
    IHI VF-22 ------------ 440 CFM @ 1.01 Bar (14.7 PSI)
    :::::::::::::::526 CFM max Luftdurchsatz für einen 2.5 Liter bei einem .85 VE Druckverhältnis 2.0 (18 PSI) 7000 RPM ::::::::::::
    IHI VF 25 ----------- 395 CFM @ 1.24 Bar (18PSI)
    IHI VF 26 ----------- 400 CFM @ 1.24 Bar (18PSI)
    IHI VF 27 ----------- 420 CFM @ 1.24 Bar (18PSI)
    IHI VF 24/28/29 -- 425 CFM @ 1.24 Bar (18PSI)
    IHI VF 23 ----------- 430 CFM @ 1.24 Bar (18PSI)
    IHI VF-30 ----------- 460 CFM @ 1.24 Bar (18PSI)
    IHI VF-22 ---------- 490 CFM @ 1.24 Bar (18PSI)



    Umrechnungsfaktoren:


    1 HP entspricht ungefähr 1.45 CFM
    1 CFM entspricht ungefähr 0.0745 lb of air/min
    0.108 Lb/min entspricht ungefähr 1 HP
    1 Meter Kubik/sec = 35.314 CFS = 2118.867 CFM
    1 KG/sek = 132 lbs/min entspricht ungefähr 1771.812 CFM



    1 PS = 0.9859 HP = 75 Kgf m/sec
    1.3405 HP = 1 KW
    1 HP = 746 Watt



    23. Fazit für Classic- Subies:


    Der VF22 ist die beste Wahl für Leute, die auf maximale Leistung setzen. Doch, wie alles im Leben, hat diese hohe Maximalleistung natürlich auch ihren Preis: er dreht wesentlich langsamer hoch als andere VF- Turbos, vor allem wegen dem großen P20 Abgasgehäuse. Ausserdem ist er nicht die erste Wahl bei Strocker- engines oder Motoren die mit mehr als 20 psi Ladedruck betrieben werden sollen.


    Die Lader VF23 und 24 sind ideal für Leute, die Fahrbarkeit höher als Maximalleistung bewerten. Der VF23 ist der Allrounder unter den VF’s. Er besitzt zwar das große P20 Abgasgehäuse, das dem VF22 zum Verhängnis wird aber er hat dafür auch das kleinere Kompressorgehäuse des VF24. Diese Kombination lässt ihn deutlich schneller hochspoolen als den VF22, wenngleich er auch nicht dieselbe hohe Leitung erreicht. Der VF24 mit seinem kleineren Abgasgehäuse erreicht zwar eine vergleichsweise geringe Leitung aber dreht im Gegenzug unheimlich schnell hoch. Deshalb ist er für Automatik-Getriebe interessant und wird auch gerne in Gruppe N Rallyautos eingesetzt.


    Die Lader IHI VF29 und IHI VF30 erhöhen das Drehmoment gegenüber dem TD05 Lader erheblich. Wichtig zu erwähnen: der VF30 ist nicht kugelgelagert!

Teilen