Chronos#1 - Der Beginn

  • Hallo Leute.


    Da ich mich mit gt-cube via Facebook durch Zufall unterhalten habe, habe ich gemerkt, dass es auch noch andere Leute gibt, als die, die ihre Subis nur "laut" bauen. Also habe ich beschlossen hier auch mal anzufangen - trotz mangelnder Zeit - über mein Tracktoy im Blog zu berichten.


    Erstmal kurz zu mir: Ich bin Alex, 25 aus der nähe von Dresden und fahre seit September 2016 einen 2004 JDM STi Widetrack, welche auf den Namen "chronos" hört (Gott der Zeit, aus der griechischen Mythologie). Ziel ist es, ihn stetig zu verbessern, was Performance und Rundenzeiten angeht. Leider hat der Lausitzring dicht gemacht, aber ich höre dennoch nicht auf mein Schatz zu verbessern.


    Nach einjähriger Suche hatte ich endlich einen frisch importierten Widetrack gefunden. 101tkm, 180km/h Sperre, außer ESD, Felgen (WORK GTS)+Federn, Hochtönern und Pilzluftfilter unverbastelt.

     


    Beim Kauf habe ich schon bemerkt, dass er bei 3000 Umdrehungen ruckelt und hnten an der Heckklappe (Stoßpunkte Heckspoiler) rostet.

    Also standen für mich erstmal Motor und Karosse auf dem Plan.

    Heckspoiler wurde komplett neu "beschraubt, abgedichtet und gesäubert+gelackt" (Ersatzteile alleine Heckspoiler 120€)


    Vorher

          


    Nachher

     


    Danach ging es an den Motor bzw. Kosmetik:

    - Alle Liquide gewechselt

    - Ventile überprüft

    - Kopfdeckel neu abgedichtet (waren ja sowieso offen)

    - Luftfilter auf Original umgebaut

    - eine Falschluftstelle eliminiert


    Er lief besser, aber dennoch ruckeln und Leistungseinbruch bei 3000 Umdrehungen.

    Bei der Werkstatt meines Vertrauens auslesen gewesen: LMM defekt.

    Neuer LMM rein. Er zog jetzt wie Sahne! (Also Finger weg von geölten filtern!)


    Kosmetik war beendet, jetzt ging es um Upgrades

    Stay frosty

Teilen

Kommentare 4