Kaufberatung sowie allgemeine Beratung

  • Guten Tag,


    vorne hinweg möchte ich mich erstmals entschuldigen, falls ich diesen Thread im falschen Bereich eröffne.

    Hier scheint er mir am meisten reinzupassen, vom Tuning abgesehen.


    Und zwar: Ich, sehr offensichtlich, bin ein absoluter Fan des Subaru Impreza WRX bzw. STI. Ich bin jetzt 19 Jahre alt, fahre seit 1 1/2 Jahren Auto und habe vor mir mein erstes Auto in den nächsten Monaten zuzulegen. Jedoch sehe ich ein 200PS+ Fahrzeug, egal wie sehr man damit "verantwortlich" als Fahranfänger fahren würde, als kontraproduktiv aufgrund der teueren Instandhaltung, Versicherung und meines geringen Budgets. Ich selber bin begeistert vom Schrauben, lerne täglich dazu und scheue auch nicht was am Auto zu machen(Helfe gelegentlich in einer KFZ-Werkstatt auch aus). Auch möchte ich mal in den Motorsport reinschnuppern á la Rallycross und Slalom, weswegen zum Lernen ein starkes PS-Monster auch eher kontraproduktiv sein könnte. Deswegen kam ich zur Vernunft mir eventuell einen Impreza vom Baujahr 1997-2004(z.B. Impreza RS) mit 125 PS zu kaufen, jedoch möchte ich wissen ob das Auto sozusagen "mit mir wachsen" könnte und ich ggf. im späteren Verlauf einen EJ205 verbauen könnte(inkl. Antriebsstrang, usw.) und ob das im Rahmen des Möglichen wäre. Mir wäre sehr viel geholfen mal andere Meinungen zu dieser Idee zu hören.


    Ich bedanke mich vielmals für eure Geduld diesen Text durchzulesen.


    Tipps sowie Vorschläge, wo man eventuell abseits von mobile.de, autoscout24.de und co. gucken könnte wären sehr wilkommen :)


    mit freundlichen Grüßen

  • Du bist hier genau Richtig auch den Bereich betreffend, jedenfalls nachdem ich es verschoben hab.

    Die Idee finde ich super und es gibt viele die genauso angefangen haben wie du!

    Sauger können auch spaß machen schon weil die Aufhängung sehr ähnlich mit dem Wrx ist.

    Außerdem bekommt man viele WRX/ Sti Teile sehr Günstig wie zb. Fahrwerk, Stabis, Felgen, Bremsen


    die haben es echt drauf:




    Interessant wäre noch woher du kommst.

    Auf Ebay Kleinanzeigen kann man noch ausschau halten

  • Danke für die schnelle Antwort!

    Ich selber wusste z.B. noch nicht, dass die Aufhängung der Sauger dem WRX ähnelt. Auch habe ich durch ein bisschen Recherche schon bemerkt, dass man WRX/STI-Teile tatsächlich relativ günstig erwerben kann(Auf eBay ist gerade ein ausgeschlachtetes Fahrzeug mit Motor+Antriebsstrang für 800€ zu haben).

    Ich selber würde tatsächlich ein Modell bis 2000 bevorzugen, also eine Classic-Eye Limousine. Welche Preisspanne müsste ich mir da anschauen? Ich selber habe gerade ein Budget von ~2000€ und erhoffe mir etwas halbwegs anständiges für zu finden(obwohl Subarus im Allgemeinen doch relativ "teuer" in Deutschland sind).

    Gibt es auch andere Dinge, die ich bei einem Kauf besonders beachten soll? Ich habe schon zumindest gelesen, dass man nach Rost Ausschau halten muss(Wird im Video ja auch erwähnt).

  • Ja das ist das größte Problem Rostfrei ist in Wirklichkeit so gut wie keiner, obwohl es viele Behaupten! Für 2000€ solltest du aber einen finden der top ist. Motorschäden sind zwar selten, aber die Motoren sind jetzt ungefähr so alt wie du, da gibt es immer ein Risiko.

    Klar ist du willst einen Schalter weil sportlicher und die Reifen sollten alle gleich sein (Reifenname und Profiltiefe) sowas ist wichtig bei Subaru weil sonst das Mitteldiff kaputt geht!


    Am besten kommt noch jemand mit wenn du das Auto kaufst der sich auskennt und drunter schauen ist pflicht!


    Ich finde es sehr löblich das du in einer Werkstatt aushilfst da kann man sehr viel lernen!

  • Sehr viele in amerika (da der classic sti nicht nach us gekommen ist) haben sich die rs 2.5 modelle gekauft und einen sti motor (zb. den 205 wie du gesagt hast) verbaut. Inzwischen hat sich dafür der name rsti auch schon eingeprägt.

    Die engine mounts sind die gleichen also ist es ein recht einfacher swap, man muss aber schauen dass man sowohl harness als auch ecu zum motor mitbekommt, weil es mit der rs elektronik schwer wird.

    Auf dem subaru subreddit sieht man fast schon täglich neue rsti besitzer

    was das tolle an der sache ist, du hast ein auto womit du in den ersten paar jahren deinen spaß haben kannst, ohne unmengen dafür auszugeben, wenn du dann geld, zeit und lust hast kannst du dann den swap machen, und gleich mal ne ganze menge dazulernen. In meinen fall finde ich fahrzeuge wo eigene arbeit drin steckt auch deutlich besser, man fährt sie einfach lieber

  • Hey Astamith und willkommen hier in unserer Runde!


    Der Weg mit dem Einstieg über den Sauger ist schon eine sehr weise Einstellung die du hast, Hut ab! 😉


    In der Tat machen die Sauger auch viel Spaß und sind ideal für deine Vorhaben!


    Vor allem wenn du Motorsport betreiben willst, passiert dort viel über Erfahrung und Erfahrung sammelst du nicht, indem du 6 Monate auf etwaige Reparaturen sparen musst ;)


    Wir als Community haben uns jetzt das Ziel gesetzt, so viele Menschen wie möglich bezahlbar in den Motorsport zu bringen.


    Das alles steckt zwar noch in den Kinderschuhen aber gerade arbeiten wir mit Hochdruck an der Errichtung einer community- eigenen Werkstatt und an einem Netzwerk verlässlicher Partner um bezahlbar Ersatzteile zu bekommen.


    Gerne würden wir dich in Zukunft auf deinem Subaru- Weg begleiten 😉


    Zumindest um Werkzeug, Know-How und die Infrastruktur so eine Aufrüstung aufs nächste Level später einmal durchzuziehen, musst du dir in sofern schonmal keine Gedanken machen ;)

  • so mal meine Meinung dazu.


    Ich würde dir auch einen 2.0 Sauger empfehlen. Du kannst mit dem erstmal fahren lernen! Im Schnee lässt sich auch mit dem der viel lernen, dabei sind die Reifen echt entscheidend. Rings rum neue Winterreifen und dir macht im Schnee keiner mehr was vor.


    Ich selbst würde keinen Swap auf STI Technik vornehmen. Lieber einen STI als zweit wagen wie es bei mir ist. Damit hast du die Alltags Vorteile des Sauger und wenn du in den STI steigst hast du Spaß. Ich habe genau diesen Weg gewählt und würde es nicht anders machen! Ich wollte meinen STI nicht im Alltag fahren, die höheren wartungskosten allein. Dann gibt es Tuning und Motorsport Umbauten die die alltagstauglichkeit verschlechtern. Somit musst du selbst bei einem STI als alltagswagen immer einen Kompromiss finden und kannst dich nicht voll auf die Performance konzentrieren.


    Außerdem hat ein STI mehr Vorteile als nur die mehr Leistung! Bei einem Type R oder RA oder newage sti(glaub jdm alle und ab 2006? Auch deutsche Modelle) haben ein Getriebe mit dccd. Das ist ein großer Vorteil. Dadurch hat man ein hecklastiges Allrad und kann es dazu noch verstellen. Dazu kommen sperren heck diff und Front diff. Je nach modell da muss man sich dann speziell erkundigen.

    Und dann gibt es noch viele andere Vorteile.

  • Vielen Dank für so viele Antworten!

    Also, da es bei mir untergegangen ist(und ich es überlesen habe), komme ich aus dem Eck Rheinland-Pfalz(Ein Ort der sehr gut zwischen Kaiserslautern und Mainz liegt). Deswegen könnte ich für den Fahrzeugkauf ins Saarland, nach Hessen, Baden-Würtenberg sowie nach NRW. Alles in einem Umkreis von max. 200-300km, da Subarus im Allgemeinen doch eher weniger in Deutschland präsent sind, zumindest die älteren. Ebenfalls kann ich bestätigen, dass ich natürlich einen Schalter will und mich jetzt wirklich nach der Suche nach einem 2.0 Sauger mache. Die 125PS würde ich gerne schon haben um einen Vergleich zu unserem Familienwagen zu haben, der als 2.0 Turbodiesel mit 140 PS(Opel Insignia) zwar offensichtlich mehr Drehmoment besitzt, aber nicht so drehfreudig ist(Was ja bei einem Benzin Sauger schon eher der Fall ist). Und es sollte ja schon etwas spritzig sein ;)

    Ich wusste auch nicht, dass hier das Forum versucht auch über Mittel Leute für den Rennsport mit Subarus zu begeistern. Für so ein Vorhaben muss ich metaphorisch den Hut abnehmen :).

    Auch freue ich mich über schon kleine Details, die hier erwähnt wurden bezüglich des Kabelbaums oder den RSTIs. Obwohl ich selber im Subaru Subreddit unterwegs und auch im Internet rumgeister, finde ich solches Detailwissen doch eher selten.

    Ich selber bin gerade dabei, sozusagen als Vorstufe zu einem Auto, eine Simson S51 zu restaurieren, die ich dann eher zum Alltagsgebrauch verwenden werde aufgrund des geringen Spritverbrauchs und der womöglich unmittelbaren Nähe meiner hoffentlich baldigen Fachhochschule(Im Sommer Simson, im Winter Subaru :P) + kurze Stadtfahrten wären mit der Simson auch ökonomischer. Deswegen würde ich mich tatsächlich, im Gegensatz zu tobisoncrusoes durchaus verständlichen Methode, eher für einen immer fortwährenden Ausbau meines Wagens bemühen und begeistern, sozusagen als "Project Car". Da ich erstmal bei meinen Eltern wohnen bleibe, kann ich ja bei Einkäufen usw. auch noch unseren Insignia nutzen, der ja sehr wenig Diesel verbraucht.


    Leider bin ich beim Fahrzeugkauf auf mich allein gestellt, da keiner in meinem ganzen Freundeskreis sich wirklich für KFZs interessiert, jedoch habe ich einen Kumpel der sich besonders mit Nutzfahrzeugen und Traktoren auskennt und auch an denen besonders oft schraubt. Ich werde wohl mit ihm, wenn überhaupt,mich auf den Weg machen, da er schon zumindest ein Auge für Rost und Unfallschäden hat.

    Ansonsten hätte ich noch eine Frage, wo man sich denn Fachliteratur bezüglich des Subaru Imprezas erwerben kann á la Explosionszeichnungen, Reperaturhandbuch und Anzugsdrehmomente. Das können natürlich verschiedene Bücher/Dateien/Seiten sein, da ich ja erst den Sauger fahre und später auf einen Turbo Boxer umbauen will.


    Am Rand mal, was ist der Unterschied zwischen dem EJ205 und dem EJ207? Klar, ich habe schon rausgelesen dass der EJ205 für den GT Turbo/WRX genutzt wurde und der EJ207 für die STIs. Jedoch gibt es am Block oder anderweitig(vom Turbolader abgesehen) Unterschiede? Ich habe schon mal zumindest gelesen, dass man beim EJ205 die letzten Modelle von so ca. 98-00 kaufen soll, da diese eine Kolbenbodenkühlung besitzen im Gegensatz zu den vorherigen. Findet sich sowas Ähnliches dann beim EJ207? Weil soweit ich weiß, nutzen beide EJs doch von Werk ab Schmiedekolben z.B. oder irre ich mich?

  • Vielleicht findet sich ja jemand hier, der aus deiner Umgebung kommt und dich bei Fahrzeugbesichtigungen unterstützt ;)


    Reparaturhandbücher findest du hier: Wekstatthandbücher


    Leider nur in Englisch, die deutschen kannst du nur mit etwas Glück bei ebay kaufen, sind aber relativ teuer. Ab MY 02 gab es dann auch keine physischen Bücher mehr, sondern nur noch CD's.


    Ansonsten kannst du dich für weitere Informationen ja mal durch unser Lexikon graben ;)


    Der EJ205 ist tatsächlich der WRX- Motor und hat keine Schmiedeinnerreien. Die Bauform des Motors ist open-deck, während der EJ207 semi-closed-deck ist. Ersteres sorgt zwar für bessere Kühlung, ist aber auch nicht so robust. Bis 2004 besitzt der EJ207 Schmiedeinnerreien.


    Der EJ207 ist eindeutig die bessere Basis, aber auch einen EJ205 kannst du problemlos bis 330/ 340 PS fahren (mit anderem Lader).


    Die Limitierung beim WRX ist in der Regel nicht der Motor, sondern eher das 5- Gang- Getriebe, welchem man nicht mehr als 400NM zumuten sollte.

  • Der EJ205 ist tatsächlich der WRX- Motor und hat keine Schmiedeinnerreien. Die Bauform des Motors ist open-deck, während der EJ207 semi-closed-deck ist. Ersteres sorgt zwar für bessere Kühlung, ist aber auch nicht so robust. Bis 2004 besitzt der EJ207 Schmiedeinnerreien.

    den 207er gabs sowohl open als auch semi closed. meiner zb war open, und nicht alle internals sind geschmiedet, nur die wichtigeren

  • Geschmiedet sind nur die Kolben, manche haben noch nitrierte Kurbelwellen.


    Aber du hast vollkommen Recht Sion , eben nochmal nachgelesen: den EJ207 gab es tatsächlich auch open-deck, das wird immer wieder gerne vergessen, so auch von mir :ssorry: aber nur in der ersten Generation (Version 5 / Version 6 GC8) danke für den Einwand ;)

  • Gut jetzt haben wir schon geklärt EJ207 ist nicht gelich EJ207. Genauso verhält sich das mit dem EJ205, der im Forester hat nicht nur einen kleineren Turbo sondern auch eine höhere Verdichtung und Flachere Nockenwellen.


    Wo hast du das gelesen das die 99/00 EJ205 eine Kolbenbodenkühlung haben?

    Das wäre mir neu, meines Wissens hatten zb. die Closeddeck-blöcke ein Ölspritzdüse in der Zylinderwand.

  • Jup, das hatte mein TypeR STI auch, die befinden sich jeweils auf dem Steg des Kurbelwellenlagers des gegenüberliegenden Zylinders. Vllt. find ich noch Bilder von der Motorrevision...


    Aber ich seh schon, da haben wir im LAB dann viel zu tun um alle Motoren mit allen Besonderheiten mal genau zu katalogisieren😅

  • Also gelesen habe ich es auf Motortalk. Aber wenn es anscheinend hier nicht bekannt ist, dann ist es vielleicht ja nicht der Fall.

    Hab jetzt auch durch den Nachweis von BaSTI auch mal schön im Lexikon durchgestöbert und kann auch jetzt was mit den Begriffen anfangen(Danke dafür!).

    Auch habe ich gelesen, was das LAB überhaupt ist und finde die Idee unglaublich super und würde gerne auch mal vorbeischauen sobald man das darf(Ist mir noch nicht ganz klar wie das geregelt ist, wünschte auch ich könnte helfen), aber bis zum LAB sind es bei mir 400km und 4 Stunden Fahrt :/

    Dafür bräuchte ich ja vor allem dann meinen lang ersehnten Subaru, doch finde ich auf Online-Plattformen hauptsächlich nur Kombi Schalter, die leicht über meinem Budget liegen. Lohnt es sich noch im Zeitalter des Internets Autohändler/Gebrauchtwagenhändler in der Nähe im Blick zu haben? Weil zumindest unser Subaru-Händler verkauft nicht wirklich Gebrauchtfahrzeuge.


    Vor allem stimmt es, dass man einen Bugeye zum Blobeye umbauen kann? An sich ist ja nur die Front wirklich anders und habe darüber gestern was gelesen.


    EDIT: Wie sieht es mit der Option des Imports aus? Also z.B. von Belgien/Frankreich/Luxemburg/Niederlanden hier ein Auto einführen und zulassen lassen?

  • Ja wie wir das mit dem LAB dann genau regeln, das wird die Praxis zeigen. Im Moment ist es ja noch ziemliche Baustelle, haben noch nichtmal Strom und Wasser... Aber da werd ich die Tage im Blog noch mal ein Update zu schreiben ;)


    Wir werden dann auch Motor- und Getriebeseminare dort abhalten und für alle die es etwas weiter haben wird es auch Videos geben, die alles genau dokumentieren was vor sich geht😉



    Gebrauchtwagenhändler abzuklappern bringt heut zu Tage nicht mehr so viel, seitdem das meiste nach Afrika geht... Da gehört schon sehr viel Glück und Zufall dazu, dass du da was findest.. und wenn dann sind die meistens auch im Internet inseriert.


    In Facebook- Gruppen könnte man mal noch nachschauen, da ist immer recht viel los. Man könnte da auch einfach mal ein Gesuch einstellen.


    Hast du eBay-Kleinanzeigen im Blick? Manchmal hat man Glück..



    Beide Modelle, Bugeye und Blobeye zählen zu den so genannten New-Age- Modellen und haben im Großen und ganzen die gleiche Karosserie. Die ersten Bugs haben aber noch ne GC8 Bodengruppe vom Vorgänger..


    Ein Umbau lohnt sich aber nicht wirklich und ist auch eher unüblich.


    Jedes Modelljahr hat seinen eigenen Charakter und die meisten kaufen gleich das was ihnen am besten gefällt;)


    Was aber problemlos möglich ist, die Optikteile vom WRX/STI an deinem Sauger zu montieren.


    Das wird oft gemacht😉


    Import ist natürlich auch möglich. Dann darauf achten, dass ein so genanntes CoC-Papier dabei liegt. Damit kann man innerhalb der EU problemlos Autos ummelden.

  • Für einen Sauger würde es sich natürlich nicht lohnen, das stimmt. Doch jedoch entgegen meiner Vernunft gibt es gerade dort den Classic mit Ej205 oder bug eye ab 3000€ manchmal. Das wäre halt eine alternative Option, wenn die Suche nach dem Sauger länger wird und ich bis dahin die entsprechende Summe für den Import hätte, wobei ich das lieber vermeiden möchte(in Deutschland beginnen die dann ja erst ab ca. ~4500, zumindest meiner Erfahrung nach). Auf ebay-kleinanzeigen sowie auf mobile.de und autoscout24.de bin ich unterwegs. Auch nutze ich gelegentlich auto-uncle.de, da es eine Metaseite ist und von den genannten Internetseiten alles zusammenfasst. Vielleicht sollte ich mal ein Gesuch auf ebay-Kleinanzeigen zumindest erstellen.


    Also sollte es sich eher empfehlen, wenn man sofort das Modell erwirbt was einem gefällt?

    Weil Platz Nr.1 bei mir ist definitiv der Classic, zumindest die letzten Modelle. Danach der Hawkeye(jedoch nicht in meinem Budget), gefolgt vom Blob.

    Ein Rentner hier in meiner Nähe fährt tatsächlich eine Classic Limousine mit dem 2 Liter Sauger in World Rally Blue. Und Optik interessiert mich eher anfangs nicht, wenn ich sie selber kaufen und anbringen müsste da das Geld anderweitig in ein besseres Fahrwerk oder Werkzeug angelegt werden kann. Oder auch in die tatsächliche Fahrzeugpflege wie Unterbodenschutz, Lackpflege, usw.