Ej205 aus einem Impreza WRX in meinen ver 3 Sti?

  • Moin in die Runde,

    Weiß jemand ob es ohne weiteres möglich ist einen ej205 in meinen jdm STi v3 zu verpflanzen? Sämtliche Anbauteile würde ich wenn möglich von meinem ej20k anbauen, ansaugbrücke, Turbo, etc. Mir ist klar das die wrx Motoren nicht die Schmiede Innereien haben. Aber grundsätzlich ist der longblock doch gleich oder? Ist einfach nur Sau schwer nen jdm Sti Motor zu finden. Den alten würde ich gerne nach und nach wieder aufbauen, brauche aber natürlich irgendwas für die Zwischenzeit. Oder hat wer vielleicht noch andere Ideen?


    Lg Alex

  • Wir wissen nicht so ganz was du vor hast, willst du bei deiner Leistung bleiben?

    Denn mit den EJ205 vom WRX könntest du auch 280PS fahren.

    Musst aber aufpassen die Forester hatten auch einen EJ 205 der hatte aber ne höhere Verdichtung somit ist der für dich ungeeignet.


    Es gibt den EJ 205 im Gt von 99 bis 00 der hat die Zündspule auf der Ansaugbrücke nahe Schubumluftventil. Die WRX mit EJ205 hatten Einzelfunkenzündspulen in den Venildeckeln.

    Das Kurbelwellenrad soll auch anders sein bei den EJ20k als bei den EJ205.


    Vielleicht ist auch das LAB was für dich?

    Da könntest du mit Hilfe deinen Motor wieder fit machen.

  • Ja, will derzeit bei der Leistung bleiben. Ich hab mir nen wirklich übelen Pleuellagerschaden reingefahren. Würde den ganz gerne komplett nach und nach revidieren, auch mit dem Hintergrund den komplett standfest für Mehrleistung zu machen, aber ist nunmal ein finanzielles Projekt das lange dauern wird. Und brauch dementsprechend einen neuen für die Zwischenzeit. Habe die Möglichkeit auf einen v3 wrx Motor aus England, neue Lager, kolbenringe, Dichtungen, Öl-, Wasserpumpe und zahnriemen, für knapp 1500 inkl Versand. Oder einen ej205 aus Deutschland für knapp 500 mehr. Hrm das Kurbelwellen Rad macht mir da dann wohl doch ein bissl sorgen.

    Außerdem muss ich noch herausbekommen was den Schaden verursacht hat, da immer warm und kalt gefahren wurde, kein ölverlust und immer 10w60 draufgehabt, keine vollgasfahrten, zumal eh noch die 180kmh Sperre drinne ist und als es geschah bin ich auch nur tiefenentspannt unterwegs gewesen.

  • Die Reibschichten von den Pleuellagerschalen waren vielleicht schon in Japan verschlissen?

    Wichtig ist auch das der Ölstand stimmt.

    Das 10W60 muss man auch öfter wechseln weil es schneller abbaut.


    Für 2000€ würde ich mir keinen EJ205 kaufen da gibt es schon fast einen kompletten RHD Gt.

  • Aber ich kann dich beruhigen fast jeder Motor aus Japan bis 2000 hat das Problem mit den Pleuellagern!


    Wenn du die ECU mit wechselst passen die Stecker nicht plug and play. Ich denk ich bin der falsche Ansprechpartner, weil ich das noch nicht gemacht hab. Suche am besten mal in Englisch-Sprachigen Foren danach.

  • Wie lange ist denn die "Zwischenzeit" die du für den Aufbau benötigst?

    Ich selber würde den Sti abmelden den Motor in Ruhe aufbauen und mir ein Auto mit 1 Jahr Tüv für 500€ kaufen anstelle den Aufwand zu betreiben einen gebrauchten Motor der nicht ohne Probleme passt zu verbauen und dann wieder gegen den fertigen zu tauschen. Es läuft nie alles reibungslos.
    Vielleicht wäre es Sinnvoll die ganze Energie und Nerven nicht zu verschwenden sondern voll in den neuen Motor stecken.


    Ist nur mal laut gedacht. Kannst das natürlich machen wie du willst.

  • So lange wie es nötig ist. Jeden Monat ein bisschen in hochwertige Teile investieren, rechne da mit 1-2 Jahren. Mein Sti ist derzeit abgemeldet, der ej205 ist jetzt abgeschminkt, bekomme aber einen revidierten v3 Motor aus England und der kommt übernächste Woche rein. Will einfach nicht auf das Auto verzichten, ist nunmal mein Schätzchen. Haben zwar einen Daily aber dennoch brauche ich den. Und da ich derzeit nicht arbeiten darf (bin ex-Soldat) brauche ich was zum ablenken, der Subaru ist sowas wie meine Therapie, xD